Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp

Kick-Ass

Panini, 2010

Der sechzehnjährige Dave flüchtet sich aus seiner Langeweile in die Welt der Superhelden. Eines Tages fragt er sich, weshalb viele Jungs die Superhelden-Comics lesen, aber keiner selber etwas tut. Selbst ist der Held, sagt sich Dave, und bestellt bei Ebay einen Neoprenanzug, aus dem er sich ein Superheldenkostüm bastelt. Dass sich ein schmaler Heranwachsender, der sich in der Grossstadt den Kriminellen in den Weg stellt, zuerst einmal selber weh tut, ist klar - die Realität sieht halt anders aus als die Welt der Superhelden. Doch als ein gelungener Einsatz von einem Gaffer gefilmt wird und das Filmchen im Internet auftaucht, ist der Hype um den echten Superhelden perfekt. Dave gibt sich den Namen Kick-Ass, pflegt sein Image auf Mypage und ist in aller Munde. Die Langeweile ist vorbei, muss sich er sich doch nun neben der Schule und den typischen Problemen Heranwachsender auch um rabiate Gangster und dreiste Imitatoren kümmern. als dann ein zehnjähriges Killermädchen auftaucht, wird immer fraglicher, ob Kick-Ass sich mit seinem Superheldendasein etwas Gutes geschaffen hat...

Neben einigem Witz bringen die Autoren auch einiges Blut auf's Papier - "Kick-Ass" ist sicher nichts für Zartbesaitete. Wer aber die Metzeleien aushält, findet in "Kick-Ass" auch ein genauer Blick auf die Sorgen Jugendlicher und eine scharfe Beobachtung der Internet-Gesellschaft, sowie einiges an Ironie. Blutiger als "Superman" und witziger als der "Punisher", bietet "Kick-Ass" durchaus etwas Neues, Witziges und Spannendes.


vorbestellen: Kick-Ass Vol1 2 (Kick Ass) von Millar, Romita (Panini) - SFr 22.50
->weitere aus dieser Serie
Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp
Weitere Spieletipps:
Nach oben
© 2013 fatamorgana.ch