Der Kaiser ist eine Maschine, die Reis erwartet.

Mystery Weekend im Bären Dürrenroth – Fall XV

Der Freibeuter von Roth



zurück zur
Fata Morgana
Spiele-Seite



Was ist ein Mystery?

spezielles:
Mystodrom II
Mystodrom I
Nachtwanderung im Eggiwil

     
auch ohne Registrierung 
im Buch der Gesichter

(Aufführungen November 2011 bis März 2012)

 

Es war einmal 1797...

Joh. Vinzenz Hummel, ein Berner Patrizierspross, hat im Dienst des Deutschen Ordens lange Jahre als Freibeuter in der Karibik gewirkt. Manches spanische und englische Schiff hat der Korsar gekapert, wofür er auf seine alten Tage mit der feudalen Campagne von Roth in der Komturei Sumiswald belohnt wurde.

Hier hat er noch ein Jahrzehnt zurückgezogen gelebt. Den Betrieb des Gasthauses und der Poststation hat er seinem Verwalter überlassen. Nun ist der alte Freibeuter plötzlich verstorben. Seine Verwandtschaft wird zur Trauerfeier und zur Testamentseröffnung in die Campagne ins Emmental geladen.

 

Auf das Testament sind alle gespannt. Die Sage von einem Schatz geht um, Beutestücke von unschätzbarem Wert, die Vinzenz sel. irgendwo auf dem Anwesen vergraben haben soll. Der liebe Verstorbene stand niemand aus der Familie Hummel nahe. Um es deutlich auszudrücken: Er mied seine Verwandtschaft wie die Pest. Er sah in ihnen eine Bande stocklangweiliger Sesselkleber und Erbschleicher...

Hier setzt das Mystery Weekend im historischen Hotel Bären Dürrenroth ein. Mit unnatürlichen Todesfällen und anderen mysteriösen Vorkommnissen, die die Gäste vor Rätsel stellen, ist zu rechnen.

 

Ein Mystery Weekend der etwas anderen Art

Aber dieses Mystery Weekend ist anders als seine Vorgänger: Es spielt im Jahr 1797/98. Die Gäste sind gebeten, sich – ausserhalb ihrer Zimmer – auf ein Wochenende in dieser Zeitepoche einzustellen. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 42 begrenzt. Nur einzelne Schauspieler werden sich unter sie mischen. Jeder Gast erhält vierzehn Tage vor dem Mystery Weekend eine Identität innerhalb des Familienclans der Hummels oder als Geschäftsfreund des Verblichenen zugeteilt, die er/sie in grossen Zügen zu verkörpern hat. Ein Spielleiter wird mit Rat und Tat zur Seite stehen und zeitweise auch Anweisungen geben, was der Charakter – im Stil der Epoche und im Sinn des Spiels – zu tun hat. Ein Gast kann in diesem Fall Täter oder Opfer sein. Aber keine Angst: "Kein Mensch muss müssen." (Lessing 1779). Derart spezielle Aufgaben werden vorher abgesprochen. Niemand wird gleich hinterrücks umgebracht.

 

Kleidung

Wir kleiden uns im Stil der Zeit, Ende des Ancien Régimes, als die Kleidung doch etwas speziell war. Wer selbst nähen und oder sich ein perfektes Kostüm in einem Verleih besorgen will, ist dazu herzlich eingeladen, wunderbar! Aber notwendig ist's nicht. Wir haben einen ansehnlichen Kleidervorrat. Vorwiegend  Alltagskleidung oder in der damals populären Schäfermode, wir verzichten auch auf Perücken.

 

Ort

Dürrenroth liegt im unteren Emmental, nahe Huttwil. Der Landgasthof Bären und das gegenüberliegende Hotel Kreuz mit seinem Blumengarten stammen aus dem dem 18. Jahrhundert. Sie sind ausgezeichnet als historischer Gasthof und Baudenkmal von nationaler Bedeutung. Der Bären bietet seinen Gästen einen Dreiklang aus Geschichte, Genuss und Gastlichkeit.

 

Daten

2011

18. bis 20. November *

2. bis 4. Dezember *

9. bis 11. Dezember

 

2012

13. bis 15. Januar *

27. bis 29. Januar *

10. bis 12. Februar *

Zusatzdaten:

17. bis 19. Februar

2. bis 4. März

9. bis 11. März

23. bis 25. März


- alles vorbei...

 

Dauer

Freitagabend ab ca. 18 Uhr bis Sonntagmittag

 

Preise

490 Fr. pro Person, im Eckzimmer 500 Fr., im Budgetzimmer 430 Fr.; inbegriffen sind das Mystery-Weekend-Live-Theater, Apéro, zwei Dinners, Frühstück am Samstag und Brunch am Sonntag.