Affe und Kokosnüsse

Auf einer einsamen Insel befinden sich 5 Männer, ein Affe und ein Berg Kokosnüsse. Ein Mann gibt eine Nuss dem Affen, nimmt ein Fünftel der verbleibenden Nüsse an sich, vergräbt sie und legt sich schlafen. Der zweite Mann erwacht, auch er gibt eine Nuss dem Affen, verbuddelt ein Fünftel des Restes und legt sich aufs Ohr. Dasselbe tun die übrigen Männer. Später erwachen alle fünf Männer und gehen zu dem Nussberg, den sie dann gleichmässig unter sich aufteilen.

Welches ist die kleinstmögliche Anzahl Kokosnüsse, aus denen der Nussberg ursprünglich bestand?

Zusatzfrage: Aus welcher kleinstmöglichen Anzahl Nüsse kann der Haufen ursprünglich bestanden haben, wenn nach der endgültigen Aufteilung noch eine Kokosnuss für den Affen übrig ist?


Ja, zugegeben, es ist eine grosse Rechnerei!

Allerdings lässt sich wenigstens die Zusatzfrage mit wenigen negativen Kokosnüssen und logischen Überlegungen lösen...



Zurück zur Liste

Nach oben
© 2013 fatamorgana.ch