Vorheriger Tipp
Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp

Space Dealer

Dieses Spiel dauert genau eine halbe Stunde. Nicht mehr und nicht weniger. Das allein ist schon ziemlich speziell. Es ist aber noch lange nicht das einzig spezielle an dem Spiel. Und bevor es zu Missverständnissen kommt, sei noch erwähnt, dass das Attribut „Speziell“ in diesem Fall positiv gemeint ist.

Bei Space Dealer bewohnen die Spielerinnen und Spieler je einen Planeten im Weltraum, auf dem sie Rohstoffe gewinnen, Technologien entwickeln, Waren produzieren, und von dem aus sie Handel mit anderen Planeten treiben. Es gibt also eine Vielzahl von Aktionsmöglichkeiten, aus denen die SpielerInnen jederzeit auswählen können. Jede Aktion braucht ihre Zeit, um abgeschlossen werden zu können, und zwar exakt so lange, wie eine Sanduhr braucht, um durchzulaufen.

Sanduhren sind denn auch das treibende Element von Space Dealer: Jeder Spieler und jede Spielerin erhält zwei Stück davon und kann sie nach Belieben einsetzen; und zwar jederzeit und auch beide gleichzeitig. Wer also zum Beispiel ein Kraftwerk baut und gleichzeitig sein Technologie-Level erhöht, kann im Moment keine dritte Aktion ausführen, bis mindestens eine der beiden Uhren abgelaufen ist. Dann aber kann er oder sie sofort beispielsweise das eben gebaute Kraftwerk in Betrieb nehmen, Waren produzieren oder das Raumschiff bewegen.

Da alle gleichzeitig spielen, ist man immer beschäftigt mit seinen Aktionen, mit Planen, Vorausschauen, den andern auf die Finger gucken usw. Andererseits ist Space Dealer aber kein hektisches Spiel, bei dem alle einander dreinfuchteln, sondern man hat eigentlich immer genug Zeit, sich in Ruhe seine Züge zu überlegen. Eng wird es höchstens dann, wenn ein Mitspieler oder eine Mitspielerin plötzlich mit einer ähnlichen Fracht zu einem anderen Planeten unterwegs ist, um dort eben diese Warenanforderung zu erfüllen, auf die man gerade selber ein Auge geworfen hatte. Denn damit, und nur damit, kann man bei Space Dealer Punkte machen und also gewinnen.

Nach exakt einer halben Stunde wird das Spiel abgebrochen. Wer jetzt die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt.

Natürlich ist Space Dealer nicht ein hochkomplexes strategisches Spiel, es lebt voll und ganz von seinem sehr originellen Charakter. Es ist sicher nichts für allzu pingelige SpielerInnen, da sich nur schlecht überprüfen lässt, ob sich immer alle strikt an die Regeln halten. Über diesen kleinen Nachteil sieht man aber gerne hinweg, weil man dafür ein sehr schönes Spiel mit einem besonderen Spielgegfühl in den Händen hält!


vorbestellen: Space Dealer von Tobias Stapelfeldt (Eggert Spiele), für 3-4 Spieler, ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 30 Min - SFr 45.00
Vorheriger Tipp
Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp
Weitere Spieletipps:
Nach oben
© 2013 fatamorgana.ch