Vorheriger Tipp
Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp

The City

Eine Stadt ist schnell gebaut. Jedenfalls in Tom Lehmanns Kartenspiel „The City“. Jede Runde erweitern die Spieler ihre Auslage um ein Gebäude und es entstehen florierende Metropolen mit Wolkenkratzern, Universitäten und allem was dazu gehört.

Jedes Gebäude bringt seinem Besitzer Einkommen einerseits in Form neuer Karten, die gleichzeitig die baubaren Gebäude und das dafür benötigte Geld darstellen, und andererseits in Form von Siegpunkten. Wer zuerst fünfzig der letzteren ansammeln kann, gewinnt. Klingt einfach und ist es auch.

Grosser Spielreiz ergibt sich aus den zahlreichen Synergien zwischen verschiedenen Gebäuden. Eine Autobahn bringt mehr Einkommen, je mehr Autobahnkreuze im Spiel sind, Schulen können nur gebaut werden, wo es bereits Wohnhäuser gibt, Villen werden umso lukrativer, je mehr man davon besitzt, usw. Das Austüfteln verschiedener Gewinnstrategien macht unheimlich Spass. Dass es zwischen den Spielern kaum Interaktion gibt und der Zufallsfaktor recht hoch ist, verzeiht man dem Spiel da - gerade auch in Anbetracht der kurzen Spieldauer und der einfachen Regeln - nur allzu gerne.

Cooles, schnelles Kartenspiel mit hohem Suchtfaktor, das auch zu zweit bestens spielbar ist. -mf


vergriffen City, the von Lehmann (Amigo), für 2-5 Spieler, ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 20 Min - SFr 14.00
Vorheriger Tipp
Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp
Weitere Spieletipps:
Nach oben
© 2013 fatamorgana.ch