Vorheriger Tipp
Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp

Formula Dé

Formula Dé ist ein Klassiker unter den Autorennspielen; 1991 beim französischen Verlag Ludodélilre erschienen und später bei Eurogames neu aufgelegt. Bei Formula Dé hat man die Pläne richtiger Formel 1 Strecken auf dem Tisch und versucht, ein Team (also zwei Autos) möglichst schnell ins Ziel zu bringen.
Die Autos werden mit Würfeln vorwärtsbewegt, doch wer jetzt meint, Formula Dé sei ein reines Würfelspiel, irrt. Vor jedem Zug kann die Spielerin entscheiden, in welchem Gang sie ihr Auto vorwärtsbewegen will. Je nach Gang erhält sie einen anderen Würfel, der nur ein bis zwei Felder (im 1. Gang) oder bis zu 30 Felder (im 6. Gang) anzeigen kann. Natürlich kann man nicht nach Belieben vom 1. in den 5. Gang schalten, sondern immer nur einen Gang höher oder niedriger. Die Schwierigkeit dabei ist: In den Kurven sind innerhalb einer markierten Strecke jeweils eine bestimmte Zahl von Stopps vorgeschrieben; wer zu schnell in eine Kurve rast, fliegt raus. Gefragt sind also Vorausberechnung, Taktik und Mut. Und natürlich auch noch eine Portion Glück.
Um kleinere Fehler (sprich: Fehlwürfe beim Würfeln) auszugleichen, haben die Autos Reifen-, Benzin-, Motoren- und Bremspunkte. Diese kann man einsetzen, wenn man beispielsweise droht, über eine Kurve hinauszufahren. Es empfiehlt sich allerdings, sparsam mit den Punkten umzugehen, denn sie sind einigermassen knapp berechnet. Bei einem Rennen über mehrere Runden hat man allerdings die Möglichkeit, in der Boxengasse neue Punkte zu holen (natürlich verbunden mit einem Zeitverlust!).
In Formula Dé sind zwei Rennstrecken enthalten (Monaco und Zandvoort). Zahlreiche weitere Rennstrecken können zusätzlich einzeln gekauft werden.


kaufen Formula De von Eric Randall, Lorent Lavaur (Eurogames/Descartes), für 2-10 Spieler, ab 12 Jahren, Spieldauer ca. 90 Min - SFr 49.00
Vorheriger Tipp
Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp
Weitere Spieletipps:
Nach oben
© 2013 fatamorgana.ch